Stöckchen: Ich möchte unbedingt lesen…

Das buechermonster hat mit ein Stöckchen (Ursprung unbekannt) zugeworfen, das ich jetzt – vollgestopft mit Kuchen an einem faulen Sonntag – gerne aufnehme.

Die Aufgabe:

Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.
Danach tagge 8 weitere Blogger und informiere diese darüber.

Na, da schaue ich doch einfach mal auf meine ‚to-read‘ Liste:

the Martian

Eine heiße Neuentdeckung und seit ein paar Tagen ganz oben auf meiner Wunschliste: THE MARTIAN von Andy Weir. Darin geht es um einen Astronauten, der nach einer Mars-Mission unbeabsichtigt allein auf dem roten Planeten zurückbleibt. Für Mark Watney geht es um’s nackte Überleben, und wenn man den begeisterten Kritiken aus den USA trauen kann, zieht der SciFi-Roman mit Spannung, Weltraum-Wissen, MacGyver-Tricks und natürlich menschlichem Drama in den Bann.

the winter people

winter people - wer die Toten wecktNachdem ich Thriller nach Schema ‚F‘ ein bisschen leid geworden bin, suche ich nach Hochspannung mit dem besonderen Touch. WINTER PEOPLE von Jennifer McMahon verspricht eine Kombination aus Thrill und Grusel: Es geht um eine Stadt in den Wäldern von Vermont und deren uraltes Geheimnis. Es geht um Mord. Es geht um die schmerzlich vermissten Opfer, die wieder zum Leben erweckt werden. Hört sich sehr spannend und grauselig an, und das ist es hoffentlich auch! Mal sehen, ob ich’s auf Englisch oder Deutsch lesen werde – es gibt schon beides.

der distelfinkSchon länger freue ich mich auf Donna Tartt’s DER DISTELFINK (‚The Goldfinch‘). Ich habe ihren 1993 erschienenen Roman DIE GEHEIME GESCHICHTE damals verschlungen, und verspreche mir auch von diesem ‚Wälzer‘ Drama, Düsternis und Spannung: Theo Decker verliert mit 13 Jahren auf tragische Weise seine Mutter und steht alleine da. Die Trauer lässt ihn nicht los, ebenso wenig wie der Sog eines mysteriösen Gemäldes, das seiner Mutter gehörte. Auch als Erwachsener, im Kunst-Business arbeitend, gerät er immer weiter auf die schiefe Bahn. Im März erscheint die deutsche Hörbuchversion mit einem meiner Lieblingssprecher – Matthias Koeberlin – am Mikrofon. Dafür wird dann garantiert eins meiner Audible-Guthaben draufgehen.

Tolstoi und der lila SesselTOLSTOI UND DER LILA SESSEL von Nina Sankovitch steht schon auf meiner Liste, seit die liebe @bookberry es mir empfohlen hat. Die Idee, dass jemand zur Überwindung von Trauer ein Jahr lang jeden Tag ein Buch liest, ist für einen Buchmenschen wie mich unwiderstehlich. Das ist aber auch so ein Roman, der den richtigen Zeitpunkt braucht, um gelesen zu werden. Letzte Woche hat mich die wunderschöne Rezi von Mara auf buzzaldrins Blog wieder an das Buch erinnert, und ich glaube, die Zeit ist reif dafür…

Anna KareninaApropos Tolstoi – zusammen mit @Liedie40 und hoffentlich noch ein paar anderen will ich mich demnächst endlich mal an Leo Tolstoi‘s ANNA KARENINA wagen. Das gehört zur Kategorie ‚Klassiker, die ich schon immer mal lesen wollte‘. Starke, leidenschaftliche Frauenfiguren, die zu ihrer Zeit gegen den Strich gebürstet waren, faszinieren mich. Zeit, die Scheu vor diesem etwa 1.000 Seiten langen Klassiker mal endlich über den Haufen zu werfen und diesen Schinken gemeinsam anzugehen! In welcher Übersetzung, und ob als Buch oder Hörbuch muss ich noch entscheiden.

So, und jetzt gebe ich dieses Stöckchen weiter an diese 8 hier (falls ihr möchtet und es nicht schon mal zugeworfen bekommen habt):

Sunsys Blog

bookberry

Leshörein

Hexenritt

buzzaldrins Bücher

phelmas

zeilenkino

Bücherphilosophin

Advertisements

10 Gedanken zu “Stöckchen: Ich möchte unbedingt lesen…

  1. buechermonster 16. Februar 2014 / 16:33

    Woah, wie toll ist denn das Cover von „The Martian“? Das muss ich alleine schon wegen der Farben im Regal stehen haben 😀

    Spricht mich aber auch inhaltlich gerade sehr an und die Wertungen scheinen wirklich sehr positiv auszufallen. Muss ich mir mal näher anschauen, hat für mich auf den ersten Blick was von „Moon“ mit Sam Rockwell…

    • papercuts1 16. Februar 2014 / 16:38

      Ja, das Cover sieht wirklich sehr cool aus, und ich finde die Kombi Thriller-Science-Weltraum in der Umsetzung als Ein-Mann-Drama einfach sehr interessant.
      ‚Moon‘ muss ich mal nachschlagen – hab‘ ich da was verpasst?

  2. Anja 16. Februar 2014 / 16:40

    Danke für die Tipps, die ersten beiden Titel sind direkt mal auf die Merkliste gewandert 🙂

    • papercuts1 16. Februar 2014 / 16:43

      Gerne doch! Freut mich, dass was für dich dabei ist. 🙂

  3. DieLeserin 17. Februar 2014 / 20:52

    Winter People und Der Distelfink stehen auch auf meinem Merkzettel. Winter People werde ich ganz sicher lesen, bei Der Distelfink überlege ich noch. Soll sehr eigen sein ;-).
    Viel Lesespaß dir, liebe Grüße, Iris

    • papercuts1 17. Februar 2014 / 21:15

      Ich habe von ‚Der Distelfink‘ nur Gutes gehört bisher – allerdings von amerikanischen Bloggern, die da vielleicht einen stärkeren Bezug zu haben. Mal sehen, wie’s mir damit ergehen wird. Was meinst du denn mit ‚eigen‘?

      ‚Winter People‘ reizt mich auf einer ganz anderen spannend-düsteren Ebene. Dafür muss ich allerdings in Stimmung sein.

      Danke für’s Vorbeischauen!

  4. Carolin 18. Februar 2014 / 11:20

    Wow, wow, wow! Spannende Bücher!
    Na dann hoffe ich, dass du bald zum Lesen kommst 🙂

    Ganz liebe Grüße

    • papercuts1 25. Februar 2014 / 8:08

      Gibt ja kein Zeitlimit! Schön, dass du das Stöckchen aufgenommen und mit Liebe gefüllt hast. Werd‘ gleich mal vorbeischauen!

Verfass' einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s