Von Ozeanen, Minis und dem Kind im Mann: Neil Gaiman-Lesung in Köln

Neil Podium 2 AusschnittPladderregen. Sturmböen. Es wird urplötzlich düster. Bestes Neil Gaiman-Wetter, als wir am Dienstag Abend Richtung Köln aufbrechen. Der englische Ausnahme-Autor mag ja auch in seinen Geschichten, Romanen und Comics einen finsteren Touch. Passt also.

neil ticketsIm ‚Belgischen Haus‘ in der Kölner Innenstadt angekommen, bin ich froh, die Karten für die Lesung früh bestellt zu haben: Eine Schlange windet sich durch die ganze Vorhalle. Der Laden ist ausverkauft. Umso schöner, dass wir (meine bessere Hälfte und ich) einen Platz recht weit vorne ergattern. Der Saal ist allerdings auch nicht so riesig – weniger als 200 Plätze – und alle können etwas sehen.

Das Ambiente ist angestaubt-edel: Knarzender Holzboden und schwere, braune Vorhänge hinter dem Tisch auf der Bühne. Am Tisch drei noch leere Plätze. Ein Blick auf’s Handy: Neil Gaiman beruhigt auf Twitter die Zuspätkommer damit, dass er gaaanz langsam sprechen wird, bis alle da sind. Geht also gleich los.

Dann kommen sie von hinten, gehen an uns vorbei: Felicitas von Lovenberg, die Moderatorin; dahinter Neil Gaiman, wie gewohnt in Schwarz und weit über den benötigten Friseurtermin hinaus; dann Gerd Köster, Schauspieler, Rocker und heute der deutsche Vorleser.

Weiterlesen

Advertisements

Rezension: ‚The Truth is a Cave in the Black Mountains‘ von Neil Gaiman

Neil Gaiman_The Truth is a Cave in the Black Mountains_300Titel: The Truth is a Cave in the Black Mountains
Autor: Neil Gaiman
Sprache: Englisch
Format: Hörbuch
Anbieter: Harper Audio
erschienen: 08.07.2014
Länge: 01 Std. 22 Min. (ungekürzt)

 

Beschreibung (audible):

You ask me if I can forgive myself? I can forgive myself…

And so begins The Truth Is a Cave in the Black Mountains, a haunting story of family, the otherworld, and a search for hidden treasure. This audiobook is brought to vivid life by the characters and landscape of Gaiman’s award-winning story. In this volume, the talents and vision of two great creative geniuses come together in a glorious explosion of color and shadow, memory and regret, vengeance and, ultimately, love.

…for many things. For where I left him. For what I did.

Zum Hörbuch:

Die Beschreibung hört sich ziemlich abstrus an. Aber Neil Gaiman ist eben schon mal abstrus. Ohne Vorgeplänkel, dafür aber mit klassischer Musik von einem Streichquartett, wird man mitten in die Geschichte gesteckt. Ein bisschen erinnert mich das an Mussorgsky’s ‚Bilder einer Ausstellung‘, diese Untermalung, während Neil Gaiman selbst mit unheilvollem Bombast die Geschichte einer Wanderung erzählt, hin zu einem Berg, wo eine Tat gesühnt und Rache geübt wird.

Weiterlesen