Meine Hörbuchtipps auf dem Audible hoerbuecher-blog

screenshot audible appEinige von euch werden’s mitbekommen haben: Seit August findet ihr regelmäßig Beiträge von mir auf dem hoerbuecher-blog von Audible. Dort stelle ich euch einmal im Monat einen ‚englischen Hörbuchschatz‘ vor. Außerdem picke ich zu Anfang jeden Monats die interessantesten englischen Hörbuch-Neuerscheinungen raus und erzähle euch kurz was dazu.

Das Schöne an diesem Job (mal abgesehen davon, dass ich liebe, was ich da tue): Welche Hörbücher ich vorstelle, suche ich selber aus. Das gilt für die Hörbuchschätze und auch für die Neuerscheinungen. Das ist mir ganz wichtig, denn nur so kann ich authentisch bleiben, und das nette Team von Audible sieht das auch so.

Die Neuerscheinungs-Artikel findet ihr exklusiv auf dem Audible Blog. Die Hörbuchschätze tauchen als Rezensionen in längerer Form auch schon mal auf meinem eigenen Blog auf, wenn ich die Zeit dazu habe.

Wenn’s was Neues von mir auf dem hoerbuecher-blog gibt, lasse ich euch das hier auf dem Blog kurz wissen. Natürlich freue ich mich, wenn ihr mir – ob hier oder bei Audible – euer Feedback zu den vorgestellten Hörbüchern gebt. Zusätzlich findet ihr die links zu meinen ‚externen‘ Artikeln hier im Menü unter ‚Meine Hörbuchtipps bei Audible‘. Wenn ihr meiner Facebook-Seite folgt, seid ihr übrigens auch immer up to date.

Es bleibt also eigentlich alles beim Alten – nur, dass ihr mich jetzt auf zwei Blogs findet.  😉

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Meine Hörbuchtipps auf dem Audible hoerbuecher-blog

  1. Kathrin 26. November 2014 / 20:35

    Danke für die Info! Ich suche den Audible-Blog ja sehr selten auf, da ich nicht so viele Hörbücher höre. In Zukunft werde ich aber auf jeden Fall öfter dort vorbeischauen. Ich bin gespannt, welche Hörbücher du uns ans Herz legen wirst 🙂

    Ich freu mich natürlich auch für dich, dass du die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit Audible hast 🙂

    • papercuts1 26. November 2014 / 20:43

      Hallo Kathrin,

      das würde mich freuen, wenn meine englischen Hörbuchtipps dich jetzt öfter anlocken! Ich gebe mir immer Mühe, bei den Neuerscheinungen für alle Geschmäcker quer aus den Genres etwas vorzustellen. Die ‚Hörbuchschätze‘ dagegen sind natürlich von meinem eigenen Geschmack geprägt.
      Und es ist schön, dass du dich mit mir freust! Das ist gar nicht selbstverständlich. 🙂

      Liebe Grüße,
      Ute

      • Kathrin 27. November 2014 / 16:26

        Ich bin sicher, dass der ein oder andere gute Tipp dabei sein wird. Dank dir ist übrigens am Wochenende (endlich) „Der Marsianer“ von Andy Weir in unserem Einkaufsbeutel gelandet. Seit deiner Rezension damals ging mir das Buch ja nie so richtig aus dem Kopf. Als am Wochenende dann auch mein Freund das Buch im Buchladen anlas und Gefallen fand, wurde es kurzerhand gekauft – und seither liest mein Freund in jeder freien Minute darin, was bei ihm für gewöhnlich nicht sehr oft der Fall ist 😉 Wenn deine zukünftigen Tipps also auch so gut sind, sehe ich schwarz für unsere Geldbeutel 😀

      • papercuts1 27. November 2014 / 17:43

        Hallo Kathrin,

        Klasse, dass deinem Freund ‚Der Marsianer‘ so gut gefällt! Das ist wirklich so ein Ausnahmebuch, dass selbst Nicht-Science-Fiction-Fans gefällt und ebenso Männern wie Frauen. Hast du gesehen, dass der auch verfilmt wird? Ich bin da sehr gespannt drauf.
        Solche ‚Juwelen‘ bekommt man (leider) nicht oft in die Finger – oder in meinem Fall auf die Ohren. Wenn du’s auch gelesen hast, sag doch mal, wie du’s fandest!

        Gruß,
        Ute

      • Kathrin 27. November 2014 / 18:08

        Ich werde „Der Marsianer“ auf jeden Fall auch noch lesen, sobald ich die Rezi-Exemplare und andere sehnsüchtig erwartete Bücher hinter mir habe. Mir gefällt ja die Idee dahinter richtig gut, weil es eben nichts ist, was sich häufig in der Literatur oder im Film findet.

        Von der Verfilmung habe ich gehört – angeblich soll Matt Damon mitwirken. Mehr weiß ich bislang leider aber nicht, da ich noch nicht dazu kam, mal in Ruhe zu recherchieren. Für Matt Damon (oder wer auch immer die Hauptrolle übernimmt) wird es auf jeden Fall eine schauspielerische Herausforderung – wenn ein Film quasi nur eine Person zeigt, muss man wirklich gut schauspielern, um die Spannung aufrecht zu erhalten. Hoffen wir, dass die Verfilmung dem Buch gerecht wird 🙂

        Bis dahin lass ich mich weiter von dir inspirieren 🙂

        Liebe Grüße
        Kathrin

Verfass' einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s