Rezension: „A Life In Parts“ von Bryan Cranston

 A Life In Parts von Bryan CranstonTitel: A Life In Parts
Autor: Bryan Cranston
Sprache: Amerikanisch
Format: Hörbuch
Sprecher: Bryan Cranston
Verlag: Simon & Schuster Audio
erschienen:11.10.2016
Länge: 08:53 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Dowload bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-ABo € 9,95 (regulärer Preis € 22,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von audible.

Inhaltsangabe:

A poignant, intimate, funny, inspiring memoir – both a coming-of-age story and a meditation on creativity, devotion, and craft – from Bryan Cranston, beloved and acclaimed star of one of history’s most successful TV shows, Breaking Bad.

Zum Hörbuch:

Ich bin ein großer „Breaking Bad“-Fan. Als die Serie lief, verschlang ich sie Folge um Folge und konnte kaum glauben, dass das amerikanische Fernsehen solche ambivalenten, komplexen, sich über die gesamte Breite der Staffeln konsequent weiter entwickelnden Serien überhaupt produzieren konnte. Die Evolution des grenz-depressiven Chemielehrers und Losers Walter White hin zum kaltblütigen Drogenkönig „Heisenberg“ war grandios anzuschauen – auch und ganz entscheidend aufgrund der großartigen Schauspielleistung von Hauptdarsteller Bryan Cranston.

Breaking Bad – und vieles mehr

Mit einer erschütternden Szene aus der Serie, gesehen durch die Augen von Bryan Cranston, fängt diese Autobiografie denn auch an, und sie ist beeindruckend, auch aufgrund der vollen, raumgreifenden Stimme von Cranston, der hier selber liest.
Weiterlesen

Top Ten: Die besten (Hör)bücher 2016, Teil 2

Das sind sie, meine Lieblinge 2016 – und tatsächlich sind vier der Top 5 Hörbücher. Was mich nicht wirklich überrascht. Ein sehr anstrengendes Jahr mit wenig Zeit zum Hinsetzen hat meine Lesebalance noch stärker zum Hörbuch hin kippen lassen. Ein weiterer Grund: Schöne Stimmen und gefühlvolle Lesungen holen mich emotional oft noch besser ab als das gedruckte Wort. Hörbücher gehen bei mir vom Ohr direkt in Bauch, Herz und Blut.

Und jetzt – Trommelwirbel! – meine fünf Gewinner 2016!

Hier sind die Plätze 5 bis 1:

5.„The Widow“ (Die Witwe) von Fiona Barton

The Widow von Fiona BartonDieser unblutige Psychothriller hat mich mit seinen verschiedenen Erzählperspektiven, der „unzuverlässigen Erzählerin“ und seinem leisen Sog zu einer erschütternden Wahrheit hin gefangen genommen. Statt plakatives Blutvergießen ein stiller, aber eisgekühlter Roman mit Untiefen. Gleich zu Jahresanfang war das ein Volltreffer.

Hier geht’s zur Rezension von „The Widow“.

Weiterlesen

Top Ten: Die besten (Hör)bücher 2016, Teil 1

Das Jahresende ist die Zeit der Rückblicke und Best Of-Listen. Folglich habe auch ich mal nachgeguckt, welche Bücher bzw. Hörbücher ich 2016 gelesen habe und meine persönliche Top 10 zusammengestellt. Ich finde, es ist ein erstaunlich bunter Mix geworden.

Rollen wir das Feld mal von hinten auf.

Hier sind die Plätze 10 bis 6:

10. „Mind Control“ (End of Watch) von Stephen King

Mind Control von Stephen KingDer Abschlussband der Trilogie um den Mercedes-Killer hat es mit seinem old school Charme, seinen mir ans Herz gewachsenen Charakteren und einem soliden Krimi-Plot mit gruseligem Anhauch gerade noch so in die Top 10 geschafft. Der Mittelteil ist zäh, und es gibt spannendere Thriller. Aber das machen sowohl in der deutschen als auch in der englischen Hörbuchversion zwei großartige Sprecher wett: Auf der einen Seite der subtile David Nathan, auf der anderen der knarzige Will Patton. So verschieden, so intensiv auf eigene Art.
Hier geht es zur Rezension von „Mind Control“ auf dem Audible Blog

9. „Ponderosa“ von Michael Sieben

Ponderosa von Michael SiebenDer Erstlings-Jugendroman von Michael Sieben überzeugt mit authentischen jugendlichen Hauptfiguren, einem Cliffhänger-Beginn und dann, im Rückblick, einem guten Mix aus Krimi, Liebesgeschichte und coming-of-age-Story. Aus der Sicht des 15jährigen Kris fühlt man intensiv die Geschichte eines Sommers, der in einem Drama und einem großen Schritt ins Erwachsenenleben mündet. Richtig gut und hätte viel mehr Aufmerksamkeit verdient!
Hier geht es zur Rezension von „Ponderosa“
Weiterlesen

Rezension: „The Gap Of Time: The Winter’s Tale Retold“ von Jeanette Winterson

The Gap of Time von Jeanette WintersonTitel: The Gap Of Time: The Winter’s Tale Retold
dt. Titel: Der weite Raum der Zeit
Serie: Hogarth Shakespeare #1
Autorin: Jeanette Winterson
Sprache: Englisch
Format: Hörbuch-Download
Sprecher: Ben Onwukwe , Mark Bazeley , Penelope Rawlins
Anbieter: Random House Audiobooks
erschienen: 01.10.2015
Länge: 07:09 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 27,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe:

New Bohemia. America. A storm. A black man finds a white baby abandoned in the night. He gathers her up – light as a star – and decides to take her home.
London. England. After the financial crash. Leo Kaiser knows how to make money, but he doesn’t know how to manage the jealousy he feels towards his best friend and his wife. Is his newborn baby even his?
New Bohemia. Seventeen years later. A boy and a girl are falling in love, but there’s a lot they don’t know about who they are and where they come from.

Zum Hörbuch:

Ein ambitioniertes Projekt hat sich der 2012 wieder-gegründete Hogarth-Verlag da auf die literarischen Schultern gepackt: 8 preisgekrönte, erfahrene und bekannte Schriftsteller*innen schreiben für das Hogarth Shakespeare Project moderne Romanadaptionen von Shakespeare’s Theaterstücken. Den Anfang machte im Juni 2015 Jeanette Winterson mit „The Gap Of Time“, ihrer Version von „The Winter’s Tale“. (einen Überblick über die weiteren schon erschienenen und geplanten Romane findet ihr HIER.)
Weiterlesen

Rezension: „Bridget Jones’s Baby: The Diaries“

Bridget Jones's Baby von Helen FieldingTitel: Bridget Jones’s Baby: The Diaries
Autorin: Helen Fielding
Format: Hörbuch-CD
Sprache: Englisch
Sprecherin: Samantha Bond
Verlag: Random House UK
erschienen: 11.10.2016
Länge: 04:04 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als CD bei amazon erhältlich, als Download bei audible.de oder beim Buchhändler eures Vertrauens vor Ort.

Inhaltsangabe:

Before motherhood before marriage Bridget with biological clock ticking very, very loudly finds herself unexpectedly pregnant at the eleventh hour: a joyful pregnancy which is dominated however by a crucial but terribly awkward question – who is the father? Mark Darcy: honourable decent notable human rights lawyer? Or Daniel Cleaver: charming witty notable fuckwit?

Zum Hörbuch:

Bridget Jones hat es mal wieder geschafft, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Wie üblich, sind die zwei Männer daran beteiligt, zwischen daenen sie schon die gesamte Buchserie hindurch hin- und herschwankt: Mark Darcy und Daniel Cleaver. Einer von beiden ist der Vater des Babys, das in Bridget’s Bauch heranwächst. Und mit ihren Tagebucheinträgen lässt sie uns unmittelbar, ungeschminkt und wie ihr die Schnauze gewachsen ist daran teilhaben.
Weiterlesen

Rezension: Benedict Cumberbatch Reads Sherlock Holmes‘ Rediscovered Railway Mysteries

Benedict Cumberbatch reads Sherlock Holmes' Undiscovered Railroad MysteriesTitel: Benedict Cumberbatch Reads Sherlock Holmes‘ Rediscovered Railway Mysteries: Four Original Short Stories
Autor: John Taylor
Sprache: Englisch
Sprecher: Benedict Cumberbatch
Format: Audio-CD
Länge: ca. 2 Std.
Verlag: Penguin Random House/BBC
erschienen: 20.08.2015

Das Hörbuch ist auf CD bei amazon erhältlich, als Download bei audible.de und bestimmt auch über den örtlichen Buchhändler eures Vertrauens, wenn ihr nett fragt!

Inhaltsangabe:

In a drawer in his bureau, Dr Watson keeps a locked cedarwood chest – a ‘box of secrets’. It contains an archive of notes referring to some of Holmes’ cases that, for one reason or another, never saw the light of day. Now, for the first time, Watson has decided to reveal the truth to the world… In these four thrilling stories, Holmes experiments with the science of ballistics, locates some missing gold bullion, investigates the theft of a large amount of money and solves the baffling mystery of the Stovey murder.

Zum Hörbuch:

Neues von Sherlock Holmes…

Machen wir uns nichts vor. Es gibt zwei Gründe, warum man dieses Hörbuch hört: Entweder man ist ein Fan von Sherlock Holmes oder von Benedict Cumberbatch. Oder beides. Und genau das ist bei mir der Fall. Wie bei vielen Gleichgesinnten, ist meine Leidenschaft für den Meisterdetektiv durch die britische TV-Serie „Sherlock“ so richtig entbrannt. Ich habe die Originalgeschichten von Arthur Conan Doyle schon als Kind gemocht, lese sie gerade mit neuen Augen alle noch einmal. Jedes Pastiche, jedes Spin-Off, das mir in die Finger kommt, lese ich ebenfalls. Dazu kommen inzwischen jede Menge Hörspiele der alten und neu erfundenen Fälle. Bis zur neuen „Sherlock“ Staffel im Januar halte ich es trotzdem kaum noch aus.

…gelesen von „Sherlock“

Da kommt mir das hier gerade recht: Benedict Cumberbatch, der Darsteller von Sherlock Holmes aus der BBC-Serie, liest mit seinem in Honig getränkten Bariton höchstpersönlich vier neue Fälle des „consulting detective“ vor!

Weiterlesen

Rezension: „Nutshell“ (Nussschale) von Ian McEwan

Nutshell von Ian McEwanTitel: Nutshell
dt. Titel: Nusschale
Autor: Ian McEwan
Sprache: Englisch
Format: Hörbuch
Sprecher: Rory Kinnear
Verlag: Random House Audiobooks
erschienen: 01.09.2016
Länge: 05:26 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 25,95 ). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe:

Trudy has betrayed her husband, John. She’s still in the marital home – a dilapidated, priceless London townhouse – but not with John. Instead, she’s with his brother, the profoundly banal Claude, and the two of them have a plan. But there is a witness to their plot: the inquisitive, nine-month-old resident of Trudy’s womb.

Zum Hörbuch:

Ganz schön gewagt: Der gefeierte britische Autor Ian McEwan lässt uns in seinem Neuling Zeugen eines an Shakespeare’s „Hamlet“ angelehnten Mordkomplotts werden – und zwar aus Sicht eines Fötus im Mutterbauch.

Zeugenbericht aus der Gebärmutter

Die Schwierigkeiten der ungewöhnlichen Erzählperspektive liegen auf der Hand: Das Erleben und Wissen des Erzählers beschränkt sich auf das, was er durch die Bauchdecke hört, und auf das physiologisch Gefühlte. So gehören der erstaunlich eklektische Radiokonsum seiner Mutter Trudy, die Dialoge mit den jeweils Anwesenden und Trudy’s Herzschlag, Blutdruck und Alkoholkonsum zur Wahrnehmungsebene. Aus ihnen zieht der Erzähler seine Weltsicht und verfolgt das Geschehen.
Weiterlesen

Rezension: „The Art Of Asking“ von Amanda Palmer

The Art Of Asking von Amanda PalmerTitel: The Art Of Asking: How I Learned to Stop Worrying and Let People Help
dt. Titel: The Art Of Asking: Wie ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und lernte, mir helfen zu lassen
Autorin: Amanda Palmer
Sprache: Amerikanisch
Format: Hörbuch
Sprecher: Amanda Palmer
Verlag: Hachette Audio UK
erschienen: 11.11.2014
Länge: 11:27 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 24,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe:

Imagine standing on a box in the middle of a busy city, dressed as a white-faced bride, and silently using your eyes to ask people for money. Or touring Europe in a punk cabaret band, and finding a place to sleep each night by reaching out to strangers on Twitter. For Amanda Palmer, actions like these have gone beyond satisfying her basic needs for food and shelter – they’ve taught her how to turn strangers into friends, build communities, and discover her own giving impulses. And because she had learned how to ask, she was able to go to the world to ask for the money to make a new album and tour with it, and to raise over a million dollars in a month.

Zum Hörbuch:

Wer ist denn Amanda Palmer? Diese Frage stellt ihr euch vielleicht jetzt, und ich stellte sie mir vor etwa zwei Jahren auch noch, als ich im Zusammenhang mit meinem Lieblingsschriftsteller, Neil Gaiman, auf ihren Namen stieß. Nun, Amanda Palmer ist vor allem eine Sängerin und Songschreiberin. Und noch viel mehr als das: Sie spielt nicht nur auch noch Klavier, Schlagzeug und Ukulele, sondern sie ist außerdem performance art Künstlerin und inzwischen auch Schriftstellerin.
Weiterlesen

Review: The Hanging Club (Max Wolfe #3) by Tony Parsons

The Hanging Club by Tony ParsonsThe Hanging Club

by Tony Parsons
Random House UK, Cornerstone
19 May 201&
eBook

Disclaimer: I received this book for free from the publisher via netgalley.com. This does not affect my opinion of the book or the content of my review.

Tony Parson’s “The Hanging Club” is #3 in the Max Wolfe series. Officially a thriller, it is, at its heart, a novel driven by its characters rather than plot. And it shows.

Weiterlesen

Rezension: „The View From The Cheap Seats“ von Neil Gaiman

The View from the Cheap Seats von Neil GaimanTitel: The View From The Cheap Seats: Selected Nonfiction
Autor: Neil Gaiman
Sprache: Englisch
Format: Hörbuch
Sprecher: Neil Gaiman
Anbieter: Harper Audio
erschienen: 31.05.2016
Länge: 15:29 Std., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 34,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhaltsangabe:

An enthralling collection of nonfiction pieces on myriad topics – from art and artists to dreams, myths, and memories to comics, films, and literature – observed in award-winning number-one New York Times best-selling Neil Gaiman’s probing, amusing, and distinctive style.

“It is the job of the creator to explode. It is the task of the academic to walk around the bomb site, gathering up the shrapnel, to figure out what kind of an explosion it was, who was killed, how much damage it was meant to do and how close it came to actually achieving that.”

― Neil Gaiman, The View from the Cheap Seats: Selected Nonfiction

Zum Hörbuch

Ihr könnt gleich mal vergessen, dass ich bei THE VIEW FROM THE CHEAP SEATS objektiv bleibe. Neil Gaiman ist mein Lieblingsschriftsteller. Was er schreibt, betrachte ich durch eine literarisch verliebte Brille. Der Mann weiß zwar nicht, wie man sich die Haare kämmt, aber so ziemlich alles andere im Leben hat er drauf. Vor allem Schreiben und Erzählen.
Weiterlesen