Review: „The Sun Is Also A Star“ by Nicola Yoon

The Sun Is Also A Star

by Nicola Yoon
Penguin Random House UK Children’s
Corgi Childrens
03 Nov 2016
eBook

Disclaimer: I received this book for free from the publisher via netgalley.com. This does not affect my opinion of the book or the content of my review.

After her bestseller-turned-movie, „Everything, Everything“, Nicola Yoon has written an enchanting New York love story that reads like a modern fairytale.

Daniel is a Korean-American teenager living in New York City, struggling with his parents‘ ambitions for his life. They want him to go to college and become a doctor or a lawyer. Daniel, instead, wants to become a poet. He (literally) runs into Natasha who, together with her Jamaican family, is facing deportation. Their flight is supposed to leave on the same day, and Natasha is desperate to find a last-minute way to stay in the United States.
Weiterlesen

Advertisements

Rezension: ’12 Things To Do Before You Crash And Burn‘ von James Proimos

12 things to do before you crash and burnTitel: ’12 Things To Do Before You Crash And Burn‘

(Titel lautet auf Deutsch und im Original gleich!)

Autor: James Proimos

Sprache: Deutsch

Format: Hörbuch

Sprecher: Jens Wawrczeck

Anbieter: Audiolino OHG

erschienen: 4.12.2013

Länge: 1 Std 19 min (gekürzt)

Das Hörbuch gibt es im Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95. Eine Hörprobe findet ihr auf der Produktseite bei audible.

Beschreibung (audible):

Bei der Beerdigung seines Vaters sind Herc’s Abschiedsworte recht drastisch: „Er war ein Arschloch. Mein Vater war ein total vollkommenes Arschloch“. Er scheint mit der Situation überfordert, deswegen schickt ihn seine Mutter zu Onkel Anthony nach Baltimore. Der drückt ihm lapidar einen Zettel in die Hand mit Aufgaben für die nächsten zwölf Tage. Es sind merkwürdige Aufgaben wie „Setz dich unter einen Baum und lies ein Buch“, „Iss eine Mahlzeit mit einem Unbekannten“ oder „Geh zu fünf Bewerbungsgesprächen“.

Zwölf Tage und zwölf Aufgaben, die Hercules‘ Sicht auf das Leben drastisch verändern werden.

Zum Hörbuch:

Okay, ich geb’s zu: Ursprünglich habe ich mir das Hörbuch nur wegen Jens Wawrczeck runtergeladen. Seit der ‚Ismael‚-Reihe liebe ich diesen Sprecher. Nicht nur ich: Meine ganze Familie ist ein einziger Jens Wawrczeck-Fanclub. Und das ist uns überhaupt nicht peinlich.

Auch diesmal erzählt er das Ding so authentisch, witzig und pointiert, dass es eine helle Freude ist. Und wie sich rasch herausstellt: Die kurze Geschichte um ‚Herc‘ und seinen Besuch bei ‚Fettsack‘ Onkel Anthony ist auch noch richtig gut!

Weiterlesen

Rezension: ‚The Bone Season‘ von Samantha Shannon

the bone seasonTitel: ‚The Bone Season‘

deutscher Titel: ‚Die Träumerin (The Bone Season 1)

Sprache: Englisch

Format: Hörbuch

Sprecherin: Alana Kerr

Anbieter: Audible for Bloomsbury

erschienen: 20.8.2013

Spieldauer: 14 Std 57 min (ungekürzt)

Das Hörbuch erhaltet ihr im Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo €9,95 (Normalpreis €27,95).

Eine Hörprobe gibt es HIER, auf der Produktseite von audible.

Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…

Zum Hörbuch:

Ihr wisst ja, dass ich ein leidenschaftlicher Verfechter von Hörbüchern bin. Fast ALLE Bücher kann man genausogut hören als lesen. Manche werden durch einen fantastischen Sprecher sogar noch besser.

Es gibt aber auch Romane, bei denen das Hörbuchformat weniger gut geeignet ist. Wo man immer mal wieder ‚zurückblättern‘ und etwas ’nachlesen‘ möchte. Wo man ein Glossar, eine Grafik oder Tabelle braucht, um etwas nachzuschlagen und zu verstehen. Wo optische Hilfen Not tun und die rein akustische Umsetzung nicht ausreicht.

Tja. THE BONE SEASON ist so ein Roman.

Weiterlesen

Rezension: ‚Abends um 10‘ von Kate de Goldi

Abends um 10Titel: ‚Abends um 10‘

Originaltitel: ‚The 10pm question‘

Autorin: Kate de Goldi

Sprache: Deutsch (Originalsprache: Englisch)

Format: Hörbuch

Sprecher: Andreas Fröhlich

Anbieter: HörbucHHamburg

erschienen: 16.12.2013

Länge: 4 Std 56 min (gekürzt)

Das Hörbuch gibt es als Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis: €13,95).

Eine Hörprobe gibt es HIER, auf der Produktseite von audible.

Beschreibung (audible):

Das Leben könnte so schön sein! Frankie Parson hat eine aufregende Familie, einen tollen besten Freund und viele großartige Talente. Leider ist da auch diese nervende innere Stimme, die den Zwölfjährigen immer wieder sorgenvoll auf das Leben schauen lässt: Sind die Pickel auf seiner Brust vielleicht ein Zeichen für Krebs? Hat die Ratte, die die Familienkatze mitten in der Nacht anschleppt, die Beulenpest? Funktioniert der Feueralarm im Haus zuverlässig? Nur ein Mensch scheint Frankie zu verstehen: seine Mutter, die ihm jeden Abend geduldig zuhört. Aber ist nicht gerade seine Mutter, die niemals nach draußen geht, die Quelle seiner Unruhe? Als sich Frankie mit Sydney anfreundet, stellen sich ihm einige sehr unangenehme Fragen immer dringender. Frankie muss lernen, den Tatsachen ins Auge zu sehen.

Zum Hörbuch:

Für eine ca. 6-stündige Autofahrt lade ich am Vorabend sehr spontan das frisch erschienene ABENDS UM 10 herunter. Gründe: Die Beschreibung hört sich gleichzeitig witzig und interessant an; der Sprecher ist Andreas ‚Recherchen-und-Archiv-Bob-Andrews‘ Fröhlich; die Laufzeit reicht für die Hinfahrt. Frohgemut starten wir also zu viert auf die Autobahn und ins Hörbuch.

ABENDS UM 10 entpuppt sich in den nächsten Stunden als Chamäleon. Was beginnt wie ein witzig-skurriles Kinderbuch, für das meine beiden 12- und 15-jährigen auf dem Rücksitz schon zu alt zu sein scheinen, wird nach und nach zu einem anspruchsvollen Jugendbuch mit einem gar nicht witzigen Thema: In ABENDS UM 10 geht es um psychische Erkrankungen in der Familie.

Zu Beginn schmunzelt man über Frankie und seine Sorgen um zu wenig Milch im Haus, den Wetterbericht, den Ausschlag auf seiner Brust und die nahende Klassenfahrt. Man freut sich über seinen sympathischen Kumpel Gigs und die jungenhaften Rituale auf dem Weg zum Schulbus. Man grinst über die kuchenverputzende, kartenspielende Tanten-Invasion. Man lacht über die Hauskatze namens ‚Fettkontrolle‘. Und die Sonne geht auf, als Sydney mit ihren Rastalocken, selbst genähten Klamotten und unerwarteten Fragen in Frankie’s Leben bricht.

Weiterlesen

Rezension: ‚Silber‘ von Kerstin Gier

SilberTitel: ‚Silber – Das erste Buch der Träume‘

Autorin: Kerstin Gier

Sprache: Deutsch

Format: Hörbuch

Sprecher: Simona Pahl

Anbieter: Argon Verlag

veröffentlicht: 2013

Länge: 9 Std 35 min (ungekürzt)

Das Hörbuch erhaltet ihr im Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo €9,95.

Ein Hörprobe findet ihr auf der Produktseite von audible.

Inhaltsangabe (audible):

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet. Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen…

Zum Hörbuch:

Ganz offensichtlich stimmt etwas nicht mit mir. Während meine Twitter-Timeline reihenweise in Jubel über Kerstin Giers neues Buch ausbricht, frage ich mich immer noch verzweifelt, was um Himmels Willen alle so toll daran finden?! Auch nach inzwischen Wochen des Grübelns kann ich SILBER nichts abgewinnen.

Die naheliegendste Vermutung: SILBER ist ein Jugendbuch (und erzählt mir hier bitte nichts anderes; es IST so!), und ich bin keine Jugendliche mehr. Also gehöre ich nicht zur Zielgruppe, die – anders als ich – SILBER mit Begeisterung übehäuft. Ebenso gehöre ich nicht zur Gruppe der erwachsenen ‚YA‘-Fans, die trotz fortgeschrittenen Alters sehr gerne und häufig Jugendbücher lesen.

In diesem Falle trifft Kerstin Gier keine Schuld, und ich bin etwas ungerecht. Ungerecht gegenüber den Pappmaché-Figuren des Romans, die zwar teils witzig sind (Liv, Lottie), aber so tiefgründig wie ein Löschpapier. Einzig Liv’s neuer Stiefbruder Grayson wirkt, als könnte ein bisschen mehr hinter seinem geheimnisvollen Auftritt stecken. Weswegen ich im Laufe der Geschichte auch enttäuscht bin, dass Liv sich zum nichtssagenden Henry hingezogen fühlt. Warum bloß?

Weiterlesen

Rezension: ‚The 5th Wave‘ von Rick Yancey

the 5th waveTitel: ‚The 5th Wave‘

(dt. Titel: ‚Die fünfte Welle‘, erscheint am 14.4.2014)

Autor: Rick Yancey

Format: Hörbuch

Sprache: Amerikanisch

Sprecher: Phoebe Strole, Brandon Espinoza

Anbieter: Penguin Audio

Veröffentlicht: 2013

Länge: 12 Std 41 min (ungekürzt)

Das Hörbuch erhaltet ihr im Download bei audible.de, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo nur € 9,95, ansonsten €18,95.

Eine Hörprobe findet ihr auf der Produktseite von audible.

“When the moment comes to stop running from your past, to turn around and face the thing you thought you could not face–the moment when your life teeters between giving up and getting up–when that moment comes, and it always comes, if you can’t get up and you can’t give up either, here’s what you do: Crawl.”
― Rick Yancey, The 5th Wave

Beschreibung:

‚Die Anderen‘ haben die Erde in vier Wellen angegriffen. Nach der ersten wurde es dunkel. Bei der zweiten ertranken die Küsten. Die dritte rottete einen Großteil der Menschheit aus. Jetzt, nach der vierten Welle, gilt nur eine Regel: Traue niemandem!

Cassie schlägt sich alleine durch eine Welt, in der die Menschen nicht unbedingt sind, was sie zu sein scheinen. Sie hat ihrem kleinen Bruder versprochen, ihn zu finden, und das wird sie tun. Da trifft sie auf Evan. Geheimnisvoll und attraktiv, muss sie sich entscheiden: Kann sie ihm trauen?

Nicht weit von ihr wehrt sich jemand anders gegen die Invasion: Ben, Cassie’s ehemaliger Mitschüler, ringt in einem Flüchtlingscamp mit dem Tod. Dort finden ihn Soldaten…

Zum Hörbuch:

So allergisch ich gegen Hypes in Deutschland oft bin, so neugierig machen mich doch hochgehandelte Neuerscheinungen auf dem amerikanischen Buchmarkt. Vermutlich, weil es Spaß macht, vorherzusagen, ob dort gehypte Bücher auch hierzulande ein Hit werden. Und wenn – wie in diesem Falle – auch direkt eine Verfilmung angekündigt wird, kann mich selbst das Label ‚YA‘ nicht abschrecken. THE 5TH WAVE also, Teil 1 einer geplanten Trilogie.

Die YA-Leser unter euch werden von Rick Yancey vielleicht DER MONSTRUMOLOGE kennen oder die ALFRED KROPP-Serie. Für mich war der in Florida geborene Autor ein Unbekannter.

THE 5TH WAVE schafft einen fesselnden Einstieg. Wir lernen Cassie kennen, verstecken uns mit ihr im Wald, es ist gefährlich, aber wir erfahren nur bruchstückhaft und durch Cassie’s Erinnerungen, wieso. Was ist das eigentlich, die ‚fünfte Welle‘? Was waren die erste, zweite, dritte und vierte? Und wer sind diese ‚Anderen‘?

Weiterlesen

Rezension: ‚Days of Blood and Starlight‘ (Daughter of Smoke and Bone #2)

Days of blood and starlightTitel: ‚Days of Blood and Starlight‘ (Daughter of Smoke and Bone #2)

(dt. Titel: ‚Days of Blood and Starlight: Zwischen den Welten‘, erscheint im September 2013)

Autorin: Laini Taylor

Sprache: Amerikanisch

Sprecherin: Khristine Hvam

Format: Audio-CDs

Länge: ca. 15 Std 23 min (ungekürzt)

Hörprobe

‚It wasn’t disgust she felt for Karou, not anymore; it was indignation. Incredulity. A man like Akiva crosses worlds to find you, infiltrates the enemy capital just to dance with you, bends heaven and hell to avenge your death, saves your comrade and kin from torture and death, and you send him off looking gut-punched, diminished, carved hollow?‘

Days of Blood and Starlight — Laini Taylor

Inhaltsangabe:

Nach den Ereignissen von DAUGHTER OF SMOKE AND BONE finden sich Karou und Akiva in zerrissenen Welten wieder: Beide gelten als Verräter in den eigenen Reihen, und nach dem Öffnen der Portale kämpfen Engel und Chimaera einen blutigen, gnadenlosen Krieg. Akiva ist verzweifelt, und Karou kann ihm nicht verzeihen, was er getan hat. Die Chimaera stehen kurz vor der Ausrottung – wäre da nicht Karou und alles, was sie von ihrem Ziehvater gelernt hat…

Hin- und hergerissen zwischen den Fronten und machtgierigen, zwielichtigen Herrschern auf beiden Seiten, müssen sich Akiva und Karou entscheiden: Vergeltung oder Vergebung?

Zum Hörbuch:

DAUGHTER OF SMOKE AND BONE hatte mich mit einem unheilvollen Cliffhanger zurückgelassen. Statt aber sofort Aufklärung zu schaffen, beginnt das Sequel mit einer eher komödiantischen Szene in Prag, wo Khristine Hvam die so herrlich von ihr gesprochene Zuzana auftrumpfen lässt. Es ist ein stimmungsvoller, munterer Einstieg, der trotzdem unterschwellig Endzeitstimmung und Gefahr vermittelt.

Auch danach gibt es keine lineare Wiederaufbereitung dessen, was in den 48 Stunden geschehen ist, die – so erfahren wir nebenbei – seit dem Ende von DAUGHTER OF SMOKE AND BONE vergangen sind. Häppchenweise, aus der Situation heraus, verflochten mit viel Reflektion und bruchstückartigen Erinnerungen der Hauptfiguren, können wir uns nur allmählich einen Reim auf das machen, was wir vorfinden. Was Karou’s Situation angeht, finde ich das etwas anstrengend. Mir wäre es lieber gewesen, nicht so viel Zeit mit dem Zusammensetzen von Puzzlestücken zu verbringen, und mich stattdessen emotional mehr auf Karou einlassen und sie verstehen zu können. Andererseits sorgt das anfängliche Rumrätseln für Spannung und eifriges Dauerhören, um mehr zu erfahren.

Weiterlesen

Rezension: ‚Thirteen reasons why‘ von Jay Asher

Titel: ‚Thirteen reasons why‘

(dt. Titel: ‚Tote Mädchen lügen nicht‘)

Autor: Jay Asher

Sprache: Amerikanisch

Sprecher: Joel Johnstone, Debra Wiseman

Format: Hörbuch-Download von audible.de für € 9,95 im Flexi-Abo

Länge: 6 Std 24 min (ungekürzt)

Hörprobe

Inhaltsangabe:

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf Play und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon…

Zum Hörbuch:

Put me underneath God’s sky and know me
Don’t just see me with your eyes
Take away this mask of flesh and bone
And see me for my soul alone

Anhand der Inhaltsangabe war mir völlig klar, welche Emotionen ich beim Hören von THIRTEEN REASONS WHY durchlaufen würde. Vor allem würde ich vor Mitgefühl für Hannah zerfließen und wütend sein auf diejenigen, die sie in den Selbstmord getrieben haben.

Oh, was lag ich falsch.

Tatsächlich verbrachte ich einen Großteil des Buches damit, furchtbar wütend auf Hannah zu sein und tiefstes Mitgefühl für den armen Clay zu empfinden. Aber der Reihe nach.

Das Buch wechselt zwischen Clay’s und Hannah’s Ich-Erzählung ab, wobei Hannah in ihren Tonbandaufnahmen zu Worte kommt und wir Clay folgen, der sich die Bänder anhört. Gott sei Dank hat Asher sich für diese Zweiteilung der Perspektive entschieden. Sie ist so wichtig, um beide Seiten zu erzählen: Hannah’s heranreifenden Entschluss zum Suizid; und Clay’s Reaktion als ahnungsloser, schockierter Beteiligter.  Es ist  – für mich überraschend – nicht Hannah, die dem Leser/Hörer als Identifikationsfigur dient, sondern Clay. Mit ihm gemeinsam versuchen wir zu verstehen, wie es zu Hannah’s Entscheidung gekommen ist, und mit ihm durchlaufen wir eine Achterbahn der Gefühle.

Weiterlesen

Rezension: ‚Wings. Der mysteriöse Mr. Spines‘ von Jason Lethcoe

Titel: ‚Wings. Der mysteriöse Mr. Spines

(Originaltitel: Wings #1 The Mysterious Mr. Spines)

Autor: Jason Lethcoe

Sprache: Deutsch

(Originalsprache: Englisch)

Sprecher: Jens Wawrczeck

Format: Hörbuch-Download von audible.de für €9,95 im Flexi-Abo

Länge: 3 Std 29 min (ungekürzt)

Hörprobe

Inhaltsangabe (audible):

Edward ist alles andere als der klassische Heldentyp: Er stottert, geht auf eine Schule für schwer erziehbare Jugendliche und baut am liebsten Kartenhäuser. Dann ist da auch noch diese merkwürdige Stelle auf seinem Rücken, die juckt und juckt – bis ihm eines Tages schwarze Flügel wachsen! Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr so, wie es war. Mit dem mysteriösen Mr. Spines reist er in die Welt nach dem Tod, die von dem finsteren Schakal beherrscht wird. Ob Edward tatsächlich der Sohn eines gefallenen Engels und damit der prophezeite Erlöser ist?

Zum Hörbuch:

Wir brauchten mal wieder ein ‚Familien-Hörbuch‘ für unsere täglichen Hin-und-Her-Fahrten. Am besten eins, bei dem auch Mama (ich) nicht vor Langeweile am Steuer einschläft oder wahlweise genervt ins Lenkrad beisst. Die ‚Hörbuchbibel‚ empfahl WINGS, und – ach nee – gelesen wird es von unserem Herzbuben Jens Wawrczeck. Da konnte ja nicht mehr viel schiefgehen.

Ging es auch nicht.

Seit Harry Potter ist das mit ‚magischen‘ Büchern für Kinder und Jugendliche ja so eine Sache. Dann noch überall die Serien um Vampire oder sonstige Schattengestalten. Nicht leicht, noch eine nicht ausgewetzte Nische zu finden.

Jason Lethcoe also gibt uns Edward, den Engel. Oder vielmehr den Wächter. Oder gefallenen Wächter-Engel. Oder so. Das genau zu verstehen, ist nicht so leicht, aber zunächst einmal müssen Edward seine Flügel ja erst noch wachsen. Zunächst einmal treffen wir ihn also im frühen 20 Jahrhundert an einer grausigen Schule für minderintelligente Flegel. Und es juckt. Edward. Wir empfinden wachsendes Mitleid für den armen Kerl, der sich mit fürchterlichen Lehrern rumschlägt und dazu noch mit zunehmendem Juckreiz zwischen den Schulterblättern.

Weiterlesen