Rezension: ‚Inside the O’Briens‘ von Lisa Genova

Lisa Genova Inside the O'BriensTitel: ‚Inside the O’Briens‘
Autorin: Lisa Genova
Sprache: Amerikanisch
Format: Hörbuch
Sprecher: Skipp Sudduth
Anbieter: Simon & Schuster Audio
erschienen: 07.04.2015
Länge: 11 Std. 13 Min., ungekürzt

Das Hörbuch ist als Download bei audible.de erhältlich, und zwar HIER. Es kostet im Flexi-Abo € 9,95 (regulärer Preis € 23,95). Eine Hörprobe findet ihr ebenfalls auf der Produktseite von Audible.

Inhalt:

Joe O’Brien is a 44-year-old Boston police officer from the Irish Catholic neighborhood of Charlestown, Massachusetts. A devoted husband, a proud father of four children in their 20s, and a respected, seasoned law enforcement officer, Joe begins experiencing bouts of disorganized thinking, uncharacteristic temper outbursts, and strange, involuntary movements. He initially attributes these episodes to aging and the cumulative physical and psychological stress of his job, but as these symptoms worsen, he agrees to see a neurologist and is handed a diagnosis that will change his and his family’s lives forever: Huntington’s disease.

Zum Hörbuch:

Eine kurze persönliche Note zum Anfang: Wer meinen Blog verfolgt, merkt, dass dies nicht das erste Buch über Huntington’s ist, das ich lese. Das liegt daran, dass eine Familie in meinem Umfeld mit dieser Erbkrankheit leben muss. Für mich gehört das Lesen darüber zur Auseinandersetzung mit Huntington’s. Die Erkrankten treffen oft auf Unverständnis, werden für betrunken gehalten oder für geisteskrank. Ein Grund mehr, warum mehr Menschen über Huntington’s Bescheid wissen sollten. Vielleicht ja auch durch diesen Roman.

Ein kleiner medizinischer Exkurs:

Huntington’s Disease (auf Deutsch auch ‚Chorea Huntington‘ genannt) ist eine neuro-degenerative Erbkrankheit, die meist mit Anfang vierzig einsetzt und innerhalb von zehn bis zwanzig Jahren unweigerlich zum Tode führt. Die Symptome der früher auch als ‚Veitstanz‘ bezeichneten Erkrankung reichen von unkontrollierbaren Bewegungen über starke Stimmungsschwankungen bis hin zum völligen Kontrollverlust über die gesamte Motorik. Die Patienten können am Schluss weder sprechen noch schlucken und sterben oft an durch Unterernährung bedingtem Organversagen.
Weiterlesen

Advertisements